Nach den Wahlen – der Horror

Es ist Kampf angesagt

Von Karl Weiss

Ganz, ganz langsam wird uns nun klar, was nach den September-Wahlen auf uns zukommt. Dann wird die Krise erst richtig zuschlagen. Die CDU spricht schon von 30%-Verringerung des Satzes von Hartz IV – und die Geschädigten müssen heute schon zur Tafel, um nicht zu hungern. Und selbst diesen verringerten Satz bekommt man nur, wenn man arbeitet, ohne dafür bezahlt zu werden. Mehrwertsteuer auf 25%, das war der nächste Vorschlag – und die Bundesbank bereitet uns jetzt schon auf die Rente mit 69 vor. Die offizielle Arbeitslosigkeit, so wird uns jetzt bereits gesagt – also jene, die nur etwa die Hälfte der Arbeitslosen erfasst – wird bereits 2010 auf über 5 Millionen steigen.

Meseberg-Tagung Bundesregierung

Die Versprechen, mit denen die SPD zu punkten versucht, man werde Massenentlassungen vermeiden können, sind nichts als Schall und Rauch. 5 (in Wirklichkeit 10) Millionen Arbeitslose, das wird Heulen und Zähneklappern geben. Das ist das doppelte der Arbeitslosigkeit am Ende der "Weimarer Republik".

Nach den Wahlen, dann werden wir bereits in der Deflation leben, die sich bis in die Einzelhandelspreise vorgearbeitet hat. Und das – kombiniert mit Massenentlassungen - ergibt den nächsten Absturz in eine neue (oder die alte weitergeführte) Krise. Da werden dann wieder Banken gerettet werden müssen – natürlich mit Geld, das man aus uns herauspresst. Dafür wird wieder Geld da sein, aber man wird versuchen, uns das alles zahlen zu lassen.

Dabei ist es völlig egal, wie die Wahl genau ausgeht. Ob es für Schwarz-Gelb reicht oder ob die Grünen mit hineingezogen werden oder ob es wieder eine Große Koalition sein muss, weil es ein Hessen-Ergebnis gibt, ist absolut schnurz. Es steht längst fest, was man uns servieren wird.

Dazu kommt, Klimaschutz wird gestrichen. Kohlekraftwerke bauen und die Atom-Meiler, die bereits in den letzten Zügen liegen, weiter betreiben. Asse wird absaufen und die Zahl der Leukämie-Fälle, besonders bei Kindern, in Norddeutschland wird deutlich ansteigen. Die „Wissenschaftler“ werden uns versichern, das hinge nicht mit den hochstrahlenden Grundwasserströmen zusammen, die von Asse aus in Richtung Nordsee fließen.

Schmelzendes Eis

Extrem-Wetterereignisse wie Orkane und Tornados, Riesen-Unwetter, Starkregenfälle, Wassertromben und extreme Dürren werden immer häufiger und intensiver werden, aber man wird weiterhin den Unsinn schwafeln, man wolle die Temperaturerhöhung auf 2 Grad begrenzen.

Dabei wird bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal der Dollar-Crash stattgefunden haben, der eine völlig neue und praktisch ausweglose Krise einleiten wird.

Nun sagen Sie selbst: Werden wir uns das alles so locker gefallen lassen, uns wie die Lämmer zur Schlachtbank führen lassen und Politiker respektieren, die weit weniger als die Hälfte der deutschen Wähler repräsentieren, aber glauben, sie dürften alles dies dem ganzen Volk zumuten.

Oder werden wir beginnen zu kämpfen, mit Streiks gegen Entlassungen, dann mit weit größeren Streiks gegen die Streikverbote. Mit Demonstrationen auf den Straßen, die man gewaltsam wird versuchen zu unterdrücken (das reaktionäre Mullah-Regime im Iran lässt grüßen) und schließlich wird man auf Demonstrationszüge schießen. Dadurch werden diese so viele und so groß, dass man es nicht mehr wagt zu schießen.

Karl Marx

Und dann werden wir da ankommen, wo die Herrschenden keinen Ausweg mehr sehen und wir nicht mehr so weiterleben wollen und den Tod weniger fürchten werden als dieses Leben. Dann ist der Zeitpunkt der Revolution gekommen – und niemand – niemand – wird uns mehr aufhalten können.


Veröffentlicht am 22. Juli 2009 in der Berliner Umschau
Predator - 24. Jul, 17:26

Leben nach deutscher Geschichte

Es stimmt ja schon, dass wenn man die Zukunft genau betrachtet, sie eigentlich immer düsterer wird, egal wie man das Blatt wendet.
Das schlimme an dem Ganzen aber ist, dass sich das Ganze offensichtlich vor unseren Augen abzeichnet und wie immer keiner einschreitet.
Klar, es gibt Studenten-demos hier, Kita-demos dort aber entscheident ist, dass das deutsche Volk mal wieder den Kopf in den Sand steckt und darauf hofft, das alles besser wird. So liegt es eben in unserer Natur! Die Deutschen haben sich schon immer gerne eher leiten lassen (sei es im Kaiserreich, im dritten Reich oder jetzt), als das Schicksal mal sebst am Schopf zu packen und zu verändern.
Man nehme nur den klassischen Vergleich mit Frankreich.
Die Franzosen waren schon immer schnell in Rage, gegenüber ihren Vorgesetzten, zu bringen als anderswo.
Wen wunderts also, dass Aufgebrachte in Frankreich, welche Autos anzünden, Manager als Geiseln nehmen oder gar drohen ganze Betriebe in die Luft zu sprengen, straffrei davonkommen, während man für solche Taten in Deutschland gleich mal richtig geahndet und bestraft wird.
Wahrscheinlich komme ich jetzt auch mit so einem Kommentar irgendwo auf eine schwarze Liste und fahndet nach mir wegen Volksaufhetzung, aber ich mache nur lediglich von meinem Recht der freien Meinungsäußerung gebrauch, wenn ich sage: "Wach auf Deutschland und trete für deine Rechte ein!"

animas - 26. Jul, 15:13

Aufruf zum Umsturz

Verfassungsschutz ist Bürgerpflicht.
Wir erleben wie unser uns gegebenes Grundgesetz ständig von den neoliberalen Umstürzlern missachtet wird. Sicher erleben wir keinen Puch, aber eine schleichende Enddemokratisierung und eine Entwicklung zu einem eher neofeudalem System. Es scheint als wenn der Staat abgeschafft werden soll und mit ihm alle seine Aufgaben. Es werden die Staatsunternehmen, das Staatseigene Land und die Immobilien verkauft und bald kann man dann auch wieder Menschen kaufen, wie man es heute schon mit Hilfe von Hartz IV testet.
DDD = Dumm, Dümmer, Deutsch.
Über Deutschland lacht die Welt. Immer noch sind die Pickelhauben des Spießers Stolz.
Wir müssen unser Land nicht gegen Ausländer, die zu uns kommen schützen oder mit Soldaten in deren Heimat töten. Wir müssen hier mit Bildung, Wissen, Ausdauer und Mut unsere Rechte und unsere FREIHEIT verteidigen.

Trackback URL:
http://karlweiss.twoday.net/stories/5838310/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

rauskuckers Blog - 23. Jul, 13:42

Optimismus

Der seltene Fall eines ebenso realistischen... [weiter]
rauskuckers Blog - 23. Jul, 13:45

Optimismus

Der seltene Fall eines ebenso realistischen... [weiter]

Nach der Wahl geht es abwärts

30 % Kürzungen bei Hartz IV, Arbeitspflicht... [weiter]

Karl Weiss - Journalismus

Bürger-Journalist - Nachrichten-, Politik-, Brasilien- und Bilder-Blog

Willkommen / Impressum

Willkommen im Weblog Karl Weiss - Journalismus.
Der Weblog Karl Weiss - Journalismus ist umgezogen. neue Adresse: www.karl-weiss-journalismus.de
IMPRESSUM
Ich bin zu erreichen über weiss.karl@ rocketmail.com
Ich wünsche also allen (und mir) viel Spaß (und Ernst) mit diesem Blog.
Karl Weiss, Belo Horizonte, Brasilien

Artikel und Dossier der Woche

Artikel der Woche "CDU: Kein Anspruch mehr auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft" Da wurde es von Frau Merkel vorhergesagt

Dossier der Woche "Dossier Klimakatastrophe" 10 Fragen und Antworten zur Klimakatastrophe

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Israel und der Konflikt...
ICH FRAGE MICH WARUM DIE JUDEN SO BRUTAL GEGEN DIE...
mik4777 - 30. Jan, 20:32
Abscheulich!!!
Wie man überhaupt im Ansatz auf den Gedanken kommen...
david3371 - 3. Okt, 19:02
Der Vatikan schützt...
Sehr geehrter Herr Weiss, der Vatikan k a n n die...
MoMa - 6. Jan, 10:28
Fünf Jahre ist das...
Fünf Jahre ist das jetzt her!!! Die eine Immobilienkrise...
girico - 6. Mrz, 13:34
Ich teile nicht diese...
Ein führender Landespolitiker oder ein wichtiger...
Nonkonformer - 21. Sep, 23:42

Status

Online seit 4351 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Sep, 02:00

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Archiv

Juli 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 4 
10
12
13
15
17
18
19
21
23
26
29
30
 
 
 

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Zufallsbild

Abu Ghraib 18

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

AbbauRechte
AlternativPolitik
Brasilien
Deutschland
Fussball
Imperialismus
InternetundMeinungsfreiheit
Lateinamerika
Medien
NaherOsten
Oekonomie
Sozialabbau
Umwelt
Willkommen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren