Fukushima: Nun hat es auch die ‚Süddeutsche‘ bemerkt

Schnellmerker von der Firma langsam

Von Karl Weiss

Wenn doch nur die Voraussagen des Bürgerjournalisten nicht so treffsicher wären! Dann könnte man angesichts des Supergaus von Fukushima bedeutend besser schlafen. Aber nun ist eine weitere Voraussage eingetroffen – und das verheisst wiederum nichts Gutes.

Kind Radioaktivität Japan

Bereits am 3. April hat der Bürgerjournalist im Artikel „Was war der Auslöser des Fukushima-Supergaus?“ ( http://karlweiss.twoday.net/stories/16548138/ )
folgendes geschrieben:

„Bruch der Wasserrohre durch das Erdbeben (...) ... gibt es klare Anzeichen für das Erdbeben als Auslöser des Super-Gaus in Fukushima und nicht den Tsunami, wie bisher gemeldet. Das ist insofern von Bedeutung, als hier ja das Standartargument „Bei uns gibt‘s keine Tsunamis“ verwendet wird, um die Behauptung zu unterstreichen, deutsche Atomkraftwerke seien sicher. (...) Was passiert nun, wenn ein solches Rohr bricht? Es tritt Wasser bzw. Wasserdampf aus und der Stand des Kühlwassers im Reaktor beginnt zu fallen. Liegen dann die ersten Brennstäbe teilweise frei, so überhitzen sie sich und beginnen zu schmelzen: Die katastrophale Kernschmelze ist eingeleitet.

Als Nebeneffekt erzeugt der Reaktor dabei auch noch Wasserstoff, der sich dann an den heissen Oberflächen entzündet und zu grossen Explosionen führt, wie wir das in Fukushima gesehen haben.“

erneute Explosion Fukushima

Nun, lesen Sie, was die ‚Süddeutsche‘ heute (17.5.) schreibt, also eineinhalb Monate später und vergleichen Sie:

„Die Kernschmelze im AKW Fukushima-1 begann direkt nach dem Erdbeben. Damit ist eine wichtige Schutzbehauptung der Atomlobby endgültig widerlegt. (...) Das Erdbeben hatte den Reaktor Leck geschlagen, deshalb begann sein Kühlwasserspiegel noch am selben Nachmittag zu sinken. Schon nach fünf Stunden begann die Kernschmelze.“

Die verzweifelten Versuche der Tepco, noch Wochen nach der Kernschmelze im Reaktor 1 von „teilweise geschmolzenen Brennstäben“ zu sprechen, die es zu kühlen gälte, und den Tsunami verantwortlich zu machen, dessen Intensität man nun wirklich nicht hätte voraussehen können, sind damit als Notlügen entlarvt.

Fukushima Ende März 2011 von oben nach unten Reaktor 1, 2, 3 und 4

In Wirklichkeit liegt die gesamte Masse der Brennstäbe von Reaktor 1 schon seit Mitte März am Boden des Reaktorbehälters als ein geschmolzener Block. Da nun tonnenweise Wasser in den Reaktorbehälter gepumpt wurde, hat man damit riesige Mengen von radioaktiv strahlenden Partikeln aus diesem Block herausgelöst oder –gespült und dies Wasser ist durch die bereits vorhandenen Löcher in der Wand des Behälters in den Untergrund gesickert und von da ins Meer.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass weit entfernt von Fukushima im Meer bereits mehrmals radioaktive Strahlung von einer Intensität gemessen wurde, die mit den zugegebenen Ereignissen nicht in Zusammenhang zu bringen war (siehe auch den oben schon verlinkten Artikel).

Was die ‚Süddeutsche‘ aber wiederum vermeidet, ist zu sagen, was das denn nun bedeutet. Es lässt sich bereits voraussehen: Auch die beiden anderen am Tag des Erdbebens im Betrieb stehenden Reaktoren 2 und 3 werden wahrscheinlich ein ähnliches Schicksal erlitten haben. Also waren auch dort die bisherigen „Rettungsmassnahmen“ nicht sachgerecht.

Zum Reaktor 4, der ja ebenfalls zerstört ist, aber gar nicht im Betrieb war am Tag des Erdbebens, wurde nun erstmals teilweise Stellung genommen: Er sei unterirdisch mit dem Reaktor 3 verbunden gewesen und sei deshalb durch die Riesenexplosion des Reaktors 3 ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden. Interessante Bauweise, nicht? Das bot sich natürlich an, die Reaktoren unterirdisch zu verbinden, nicht?

Wichtig in diesem Zusammenhang nicht zu vergessen: Der Reaktor 3 wurde mit Mox-Stäben betrieben, die Plutonium enthalten. Wenn diese ganzen Mengen Plutonium an die Luft oder ans Wasser abgegeben werden, dann sind da ganze Gegenden bzw. das Meer weltweit für Zehntausende von Jahren strahlend, denn das wichtigste Plutonium-Isotop hat eine Halbwertszeit der Strahlung von Zehntausenden von Jahren!

Fukushima - Reaktor 3 - Plutonium

All dies zieht die ‚Süddeutsche‘ vor, nicht zu berichten – das könnte ja Panik auslösen!

Allerdings gibt es doch einen sehr positiven Teil des Artikels, aus dem man lernen kann. Hier:

http://sueddeutsche.dehttp://www.sueddeutsche.de/panorama/atomkatastrophe-in-fukushima-der-unbemerkte-gau-1.1098291

Dort wird nämlich Haruki Madarame zitiert, der heute oberster Wächter Japans über alle Reaktorsicherheitsfragen ist. Der habe, als er noch Professor an der Universität in Tokio war, gesagt:

"Irgendwo muss man einen Strich ziehen. Es wäre unmöglich, ein AKW zu entwerfen, wenn die Ingenieure jede einzelne Möglichkeit berücksichtigen müssten."

Hören Sie? Hören Sie? Wenn alle Möglichkeiten eines Atomunfalles berücksichtigt würden, wäre es unmöglich, die Atomkraftwerke zu bauen!

Warum? Weil sie bei weitem zu teuer würden! Andersherum gesagt: Die Atomkraftwerke gibt es nur, weil eben nicht alle Möglichkeiten von Atomunfällen ausgeschlossen werden. Damit sind alle, die da vor sich hinbeten „Bei uns sind die Atomkraftwerke sicher“ widerlegt.

Atomkraftwerke sind nur nebenbei zur Stromerzeugung da, ihre Hauptaufgabe ist es Profit zu erzeugen und damit ist klar, es werden eben nicht alle Möglichkeiten berücksichtigt.

Atomkraftwerke sind der reinste, der extremste und der am meisten charakteristische Ausfluss des Kapitalismus. Es ist, als wären die Worte Atomkraftwerk und Kapitalismus identisch.

25 Jahre Tchernobyl 1986

Und damit ist auch klar: Wer da immer noch Restlaufzeiten befürwortet, werd da immer noch plappert, ohne AKWs gingen die Lichter aus, wer immer noch nicht begriffen hat, auf welchen Zeitbomben wir alle sitzen, der steht auf der Seite des Todes und nicht auf der des Lebens!

Wählen wir das Leben! Alle Atomkraftwerke abschalten, sofort!


Hier Links zu den anderen Artikeln im Blog im Zusammenhang mit dem Super-Gau von Fukushima

- Nur ein bisschen harmlose Radioaktivität?

- Radioaktivitätswerte dürfen nicht mehr veröffentlicht werden.

- Super-Gau Japan 3

- Fukushima – Es wird immer gruseliger

- Radioaktivität? - Alles unschädlich

- Was war der Auslöser des Fukushima-Super-Gaus?

- Strahlende Teilchen in Kanadas Trinkwasser – Fukushima 7
- Fukushima – Kernschmelze im Reaktor 4

- Fukushima – Düster, düsterer

- Streit um die Fukushima-Artikel dieses Blogs

- Nach Fukushima nun Kashiwasaki – Kariwa?

- Fukushima – Die Atom-Mafia

- Atomreaktor: 50 Jahre Abklingzeit

- Der Deutsche Atom-Gau

- Fukushima: Nuklear-Explosion?

- Fukushima: Vor einem neuen Ausbruch?

- Fukushima: Jetzt scheint es passiert zu sein

- Fukushima: Mein Gott, Walter

- Fukushima: Bei weitem das grösste Atomunglück aller Zeiten
jgattermann - 18. Mai, 07:20

Fukushima

Hallo,

zuerst einmal ein großes Lob an den Blogbetreiber. Hier wird sehr gut recherschiert!
Zum anderen wundert mich, daß die gesamte Weltgemeinschaft diese Verseuchung des gesamten Planeten so hinnimmt. Dies ist schon lange kein japanisches Problem mehr.
Anstatt sich mit unwichtigem Zeugs, wie Rettung irgend einer Währung, Förderung von E-Autos, oder sonst solch Zeugs, sollten die mal weltweit Pläne machen, um diesen Wahnsinn dort zu stoppen. Tepco Verantwortliche ins Zuchthaus, retten, was zu retten ist und vor allem in diesem Erdbebenland sofort die AKWs vom Netz nehmen.
Da dies nicht geschieht, gehe ich davon aus, daß dieses Kapitalistenpack weltweit unter einer Decke stecken. Die sogenannten Grünen in DE sind meiner Meinung nach die größten Umwelt-Faschisten. Die habens echt drauf, sogar noch als der große Messias gefeiert zu werden. Warten wirs ab, was kommt, die sitzen ja bald wieder am Fressnapf.

Liebe Grüße aus Berlin
Jochen

VT - 18. Mai, 20:53

Fukushima, Japan oder doch eher die ganze Welt!

Es wird Zeit dafür den Blick zu erweitern. Denn das Thema Fukushima als ein isoliertes "Phänomen" zu betrachten, ist leider fehl am Platze.

Schaut Euch erstmal an, was eben auf der Welt alles parallel abläuft:
* Euro am Ende
* Dollar am Ende
* USA Pleite aber hochgerüstet
* UK, Griechenland, Irland, Island, Portugal, Spanien und Italien vor der Pleite
* Japan Pleite
* Fukushima Mehrfachsupergau
* China steht vor einer gigantischen Immobilienblase
* Krieg in Libyen, Irak und Afghanistan
* Andauernde Gewalt in Palästina/Israel
* Pakistan (Atommacht) steht am Rande des Krieges
* IWF-Chef macht den "Kachelmann"
* Obama ist kein rechtmäßiger US-Präsident siehe Geburtsurkunde
* und DE ist auch bald Pleite

Die reinste Horrorliste nicht wahr?

Gut, bei Super-Angie herrscht noch Aufschwungsstimmung -- welch ein Kontrast.

Die Mutti der Nation hat’s eben gern, wenn so richtig was los ist auf der alten Weltenkugel.

Oder ist sie vielleicht noch beim Flachbettmodell bei dem man seine Sorgen einfach über die Weltendekante schieben kann und ab damit?

Wer damit beginnen will endlich einmal tiefer hinter dei Kulissen zu schauen und sich nicht vor dem scheut was unsere "LeiDmedien", zunehmend, als Verschwörungstheorien in Verruf bringen wollen, der sollte sich das Folgende anschauen und sich fragen, ob dies nicht der Wahrheit näher ist, als dass was uns Politik, Medien und die Wirtschaft suggerieren wollen.

Folgend, das notwendigste Basiswissen um bei der alternativen Ursachenforschung all dieser Vorgänge mitreden zu können. Entscheidet selbst, wieviel davon bereits wahr wurde und was ihr davon glaubt.

Novus Ordo Seclorum - Die Neue Weltordnung - 1996:
http://www.youtube.com/watch?v=rRMeWn0U4_0

Weiteres zu den möglichen Ursachen von Vorfällen wie sie in Japan vorgekommen sind und über die im Mainstream demonstrativ geschwiegen wird:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/05/17/haarp-ii-erdbeben-katastrophen-auf-bestellung-war-das-japan-erdbeben-menschgemacht-chaos-aus-ordnung-um-ordnung-aus-chaos-zu-schaffen/

Klingt das verrückt? -- Ja? -- na dann schaun wir mal in den Mainstream:

n-tv - HAARP & Chemtrails (4. Februar 2011):
http://www.youtube.com/watch?v=aM3nLBIg5BE

Klingt das immer noch nach Panikmache? -- tja, dann hilft nur noch ein Blick in die offiziellen EU-Papiere:

H.A.A.R.P (EU-Parlamentsbericht):
EU-H.A.A.R.P (spez. Absatz "HAARP - Ein klimabeeinträchtigendes Waffensystem"):
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A4-1999-0005+0+DOC+XML+V0//DE
Hinweis: Der Bericht ist veraltet, mittlerweile strahlt HAARP im Milliarden Wattbereich und es kann inzwischen noch mit weiteren bereitstehenden Anlagen verstärkt werden.

Offziell ist HAARP eine Messstation -- eine Messstation die Milliarden Watt in den Himmel schießt? -- wer's glaubt!

Und dass genannte ist nur ein kleiner Ausschnitt dessen was wirklich läuft.

Bedenkt bitte, dass das alles zusammengehört, denn ohne das betrügerische Finanzsystem wäre dies alles nicht möglich.

Wer was tun will (Thema EURO-Austritt):
Demonstration : Wir sind das Volk! Frankfurt am 21.05. 2011 um 11.00 Uhr
http://www.parteidervernunft.de/parteiuebergreifende_demos
HINWEISE:
Dies ist laut des Veranstalters explizit eine überparteiliche Veranstaltung!
Dies soll keine Parteienwerbung meinerseits darstellen!

Es gibt viele komplex zusammenhängende Schauplätze -- sie haben jedoch alle ein Ziel: uns, die Völker der Erde und deren Kulturen zu zerstören!

Schuld daran ist die Gier unserer Eliten, die mit ihrem globalistischen System sämtliche natürlich gewachsenen Strukturen schreddern und zu einer Einheitsmasse formen wollen.

Deswegen sollen wir auch alle dem MultiKulti fröhnen, weil es angeblich wichtig wäre für uns und unsere Entwicklung als Gesellschaft. Doch das Gegenteil wird langfristig gesehen der Fall sein.

Multikulti ist ein Rückschritt, denn Entwicklung findet nicht durch Vermengung, sondern eher durch eine gewisse Trennung statt.

Der Fortschritt wurde immer erst durch kleine hochentwickelte Einheiten erzielt, ehe er sich über die nach außen bestehenden Verbindungen fortpflanzte.

Eine großangelegte Vermengung dagegen, erscheint zunächst farbenfroh und vielseitig, sie erstickt allerdings mit der Zeit an sich selbst, weil, wenn man alles in einen Topf wirft und kocht, kommt letztlich auch immer nur dieselbe Suppe heraus. Das fällt aber erst dann auf, wenn nach und nach alle Zutaten der Suppe im Topf gelandet sind. Deswegen merkt es jetzt noch niemand so richtig, da der Prozess zur Vermischung aller Menschen und deren Kulturen untereinander, naturgemäß, über viele Jahrzehnte, wenn nicht gar Jahrhunderte laufen wird.

Wenn dieses "Ziel" weltweit erreicht wurde, ist das Ende der Entwicklung im evolutionären Stil vollzogen.

Wenn man das weiß, dann versteht man auch, was man von den Aussagen unserer Politiker/innen zu halten hat.

Folgend ein Zitat-Beispiel eines Grünen-Politikers, die "Farben" sind jedoch austauschbar:
"Deutschland verschwindet immer mehr und das finde ich schön." -- Jürgen Trittin, Die Grünen

Das Ziel dieser Leute ist, die bestehenden Ordnungen abzuschaffen, sämtliche Gesellschaften dieser Welt durch den Fleischwolf zu drehen und anschließend die weltweite totalüberwachte Gleichschaltung zu vollziehen.

Zur ihrer eigenen Absicherung dient den Eliten, die von ihnen "installierte" in Blöcke zerteilte Gesellschaftsstruktur, die sie anhand ihres universellen Herrschaftsprinzips "Teile und herrsche" in vollendeter Form dirigieren können.

Nicht mehr und nicht weniger ist für uns geplant!

Worauf wir als Bürger zu drängen haben, ist die Änderung folgender Bereiche:
* das Geld- und Finanzsystem,
* das Wirtschaftssystem
* das politische System
* die Energieversorgung
* das Mediensystem

Das heißt:
* Einführung lokaler Währungen
* weg vom Zinssystem
* weg vom Zentralbanksystem
* Schluss mit den Kolonialkriegen und Rüstung
* fairen Handel mit allen Nationen
* Schluss mit der Einmischung in fremde Kulturen
* Beendigung des Raubbau- und Konsumwahns
* raus aus der ungezügelten Globalisierung
* raus aus dem Subventionskartell
* weg mit Lobbyismus
* mehr lokal angelegte Energieerzeugung in Bürgerhand
* mehr Wahlmöglichkeiten und Mitbestimmung der Bürger/innen
* mehr Unabhängigkeit der Medien
* weg mit dem Kontroll- und Überwachungswahn

Wenn wir dieser Problematik nicht in die Augen schauen, werden wir das "Spiel" um das Überleben in Freiheit verlieren!

Grüße
VT

"Die ungeschriebenen Gesetze und Zwänge der Natur werden letztlich dasjenige Volk belohnen, das sich allen Widerwärtigkeiten zum Trotz erhebt, um gegen Ungerechtigkeiten, Lügen und Chaos anzukämpfen. Das war stets so in der Geschichte und so wirds immer sein. Weder uns noch unseren Nachkommen wird dieser Kampf ums Überleben erspart bleiben." -- Immanuel Kant (1724-1804)

Trackback URL:
http://karlweiss.twoday.net/stories/18112789/modTrackback

Karl Weiss - Journalismus

Bürger-Journalist - Nachrichten-, Politik-, Brasilien- und Bilder-Blog

Willkommen / Impressum

Willkommen im Weblog Karl Weiss - Journalismus.
Der Weblog Karl Weiss - Journalismus ist umgezogen. neue Adresse: www.karl-weiss-journalismus.de
IMPRESSUM
Ich bin zu erreichen über weiss.karl@ rocketmail.com
Ich wünsche also allen (und mir) viel Spaß (und Ernst) mit diesem Blog.
Karl Weiss, Belo Horizonte, Brasilien

Artikel und Dossier der Woche

Artikel der Woche "CDU: Kein Anspruch mehr auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft" Da wurde es von Frau Merkel vorhergesagt

Dossier der Woche "Dossier Klimakatastrophe" 10 Fragen und Antworten zur Klimakatastrophe

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Israel und der Konflikt...
ICH FRAGE MICH WARUM DIE JUDEN SO BRUTAL GEGEN DIE...
mik4777 - 30. Jan, 20:32
Abscheulich!!!
Wie man überhaupt im Ansatz auf den Gedanken kommen...
david3371 - 3. Okt, 19:02
Der Vatikan schützt...
Sehr geehrter Herr Weiss, der Vatikan k a n n die...
MoMa - 6. Jan, 10:28
Fünf Jahre ist das...
Fünf Jahre ist das jetzt her!!! Die eine Immobilienkrise...
girico - 6. Mrz, 13:34
Ich teile nicht diese...
Ein führender Landespolitiker oder ein wichtiger...
Nonkonformer - 21. Sep, 23:42

Status

Online seit 4131 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Sep, 02:00

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Archiv

Mai 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 3 
 5 
 7 
 9 
10
12
14
16
18
19
20
22
25
30
 
 
 
 
 
 

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Zufallsbild

blogcounter-visitors-per-day

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

AbbauRechte
AlternativPolitik
Brasilien
Deutschland
Fussball
Imperialismus
InternetundMeinungsfreiheit
Lateinamerika
Medien
NaherOsten
Oekonomie
Sozialabbau
Umwelt
Willkommen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren